Sie sind hier: Home

...auf der privaten Webseite von Wolfgang Christahl.
Auf dieser Seite finden Sie Informationen rund um die Gemeinde Bruchenbrücken, auch Bärenschweiz genannt, in Hessen. Für Sie habe ich Interessantes zur Gemeinde, Sehenswertes in Bruchenbrücken und Umgebung, Berichte aus dem Ortsgeschehen, wichtige und unwichtige Adressen, Veranstaltungstermine und einige Fotos zusammengetragen. Sollten Sie auf Ihre Fragen hier nicht die ausreichenden Antworten finden, Verbesserungsvorschläge bei der Gestaltung oder dem Inhalt dieser Seiten haben - lassen Sie es mich wissen.
Um alle Inhalte wie Kalender und Diashow auf dieser Seite korrekt darzustellen, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Weltkarte

Bundesministerium verschenkt Weltkarte

WeltkarteMit Fähnchen Orte markieren, die man schon bereist hat, den Kindern erklären, dass Golfstrom kein Elektroauto ist, oder einfach nur auf dem Papier verreisen - eine Weltkarte bedeutet Spaß und Lernen für die ganze Familie und benötigt, im Gegensatz zu einem Globus, kaum Platz.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bietet eine Weltkarte zum kostenlosen Download an. Wer möchte, kann die Karte auch als Poster kostenfrei bestellen.

Neben den üblichen Karteninformationen finden sich auf dem Poster Fakten und Ziele zur Agenda 2030, dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen.

PDF  Hier geht es zum Download der Weltkarte.

EinkaufswagenHier können Sie die Weltkarte kostenlos bestellen.

Viel Spaß mit der Karte!

06.06.2017 WC

PC-Club

Kurz und bündig

Am Freitag, 19. Mai 2017, fand im Sport- und Kulturzentrum in Dortelweil der Erörterungstermin der Beschwerdeträger für Bruchenbrücken und Friedberg statt. Vor einem Gremium von ca. 30 Personen aus DB-Verantwortlichen und Mitarbeitern des Regierungspräsidiums Darmstadt wurden Anfragen, soweit möglich, beantwortet und Vorschläge angehört. Insgesamt waren nur 10 Bürger aus der Kernstadt Friedberg und unserem Stadtteil erschienen. Davon waren aus Bruchenbrücken immerhin die Hälfte gekommen. Bei einem so großen Bauvorhaben auf Bruchenbrückener Boden eine klägliche Anzahl an Interessierten. Die Baumaßnahme für den Streckenabschnitt Bad Vilbel- Friedberg wird voraussichtlich 2023 beginnen und 5 Jahre dauern.

An der westlichen Bebauungsgrenze von Bruchenbrücken werden größere Erdbewegungen stattfinden. Die beiden S-Bahngleise werden auf der Ostseite der Trasse verlegt und der anfallende Schall soll durch eine 3m hohe Schutzwand gedämpft werden. Auf der Westseite, wie kann es anders sein, verlaufen die beiden Gleise für Fern- und Güterzug. Die wiederum erhalten ebenfalls eine Schallschutzwand, in gleicher Höhe, zum Ort hin. Die Schallschutzwände beginnen im Norden, kurz vor der geschlossenen Ortbebauung und enden im Süden unmittelbar nach der Wasserfallsbrücke. Laut dem Gutachter Dr. Fritz, werden die Schallimmissionen, gegenüber der momentanen Situation, ohne Schallschutzwände günstiger.

Die Veranstaltung war, abgesehen vor einer Einzelanhörung, bereits gegen 12 Uhr beendet.

Die Nachtfröste Mitte April dieses Jahre haben doch größeren Schaden angerichtet als anfangs angenommen. Am momentanen Fruchtansatz schätzt man einen 90%igen Verlust gegenüber dem  Blütenstand. Dies trifft zu, bei den Apfel- Birnen- und Steinobstbäumen. Die Preise für Obst aus unserer Region werden steigen.

Das herrenlose auf dem Friedhof an der Stiegelgasse abgestellte Fahrrad wurde mittlerweile von der Polizei abgeholt.

29.05.2017 E.Gröschl

Telefonzelle

Die Geschichte der öffentlichen Fernsprechstellen in Bruchenbrücken

In der Post, im Haus Römerstraße 16, war die erste öffentliche Fernsprechstelle von Bruchenbrücken. Jeder der damals noch kein Telefon hatte und das waren bis in die sechziger Jahre viele, ging zur Post, gab bei der Poststellenleiterin die auf einen Zettel geschriebene Rufnummer ab, das Gespräch wurde vermittelt und in die Kabine verbunden. Auf Zuruf ging man hinein, telefonierte und bezahlte anschließend am Schalter seine Gebühr.

Wie oft wurden die Poststellenleiterin samt Familie, nachts aus dem Bett geklingelt und es musste eilig der Arzt, die Hebamme oder der Krankenwagen gerufen werden.
Umgekehrt musste in dringenden Fällen eine telefonische Nachricht an einen Bürger überbracht werden.

Auch manche Gewohnheit der Kunden wurde als Service toleriert. So kam des Öfteren ein ortsansässiger Landwirt gegen 22 Uhr zum Telefonieren in die Poststelle.

TelefonzelleIn den sechziger Jahren wurde eine Telefonzelle in der heutigen Bruchenbrückener Straße, auf dem kleinen Platz, zwischen den Häusern der Familien Winter und Best aufgestellt. Damals noch rundum geschlossen, mit einer selbst schließenden Tür, in leuchtender gelber Farbe mit einem Münzfernsprecher. Jahre später kam eine Telefonzelle in die Heinrich Heine Straße und in den achtziger Jahren, wurde eine weitere am Bahnhof, in der Ilbenstädter Hohl, aufgestellt.
Kurz nach der letzten Jahrhundertwende wurde die Zelle in der Heinrich Heine Straße wieder abgebaut. Nach der Umstrukturierung der Deutschen Bundespost zur Telekom wurde die öffentliche Fernsprechstelle in der Bruchenbrückener Straße gegen eine moderne, offene, grau - magenta farbige Telefonstation ausgetauscht. Diese verschwand endgültig im Jahre 2015.

Die letzte öffentliche Telefonzelle stand am Bahnhof. Im Zeitalter der Handys war sie überflüssig. In ihr wurde letztendlich nicht mehr telefoniert, sondern nur noch Vandalismus betrieben. Am 23. März dieses Jahres wurde sie demontiert und abgefahren. Somit sind die öffentlichen Fernsprechstellen in unserem Ort Geschichte.

22.05.2017 E.Gröschl, Foto M.Schuld

Repair Cafe Friedberg, Hessen

Repair Cafe

Kurz und bündig

Blüten Die Nachtfröste (bis -3°C) um den 20. April haben in den Gärten und Baumstücken in der Wingerte den größten Teil der Obstblüten vernichtet.
Vorrangig die Blüten der Äpfel- und späten Kirschbäume.
Nach ersten vorsichtigen Schätzungen sollen ca. 70% der Blüten der Kälte zum Opfer gefallen sein. Wie es tatsächlich aussieht, werden die nächsten Wochen zeigen.
Friedhof

Auf den Friedhöfen der Stadt Friedberg tut sich was.

Neben den Handkarren wurden jetzt auch einheitliche Aufhängevorrichtungen für die Gießkannen montiert.

Fahrrad

Wem gehört das Fahrrad?

Seit Wochen steht auf dem Alten Friedhof an der Stiegelgasse ein Fahrrad.
Es könnte gestohlen und abgestellt sein oder...?

leer02.05.2017 E.Gröschl

Pfeil rechts Weitere Artikel finden Sie im Archiv

Verbraucherinformationen

Valid XHTML 1.0 Transitional

Wetterstation Bärenschweiz.de

Anzeige

Achtung Pfeil rechts Wetterwarnungen

Spiele- und Rätselecke

Raetselecke

Flüsse in Hessen Pfeil rechts Flüsse in Hessen
Rätsel Städte in Hessen Pfeil rechts Städte in Hessen
Sudoku spielen Pfeil rechts Sudoku
Mundart Pfeil rechts Multiple-Choice-Test
Schiffe versenken Pfeil rechts Schiffe versenken
Solitair Pfeil rechts Solitaire
Reiner Zufall
So ein Zufall!
leer

neu Nichtschwimmer?

Apfelstrudel sind sogar für Nichtschwimmer ungefährlich!

Geburtstagskalender

Kalender

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen


Pfeil rechts Hier geht's zu den aktuellen Veranstaltungen

Update Informationen

Update


06.05.2017
Der Artikel "Aprilscherz 2017" wurde in das Archiv verschoben.

22.04.2017
Der Artikel "Lauftreff im SVB, 19. Lauftreff Ski Woche 2017" wurde in das Archiv verschoben.

08.04.2017
Der Artikel "FC  Bärenschweiz 1986 e.V. - Kindersitzung" wurde in das Archiv verschoben.

 Verbraucherinformationen