Sie sind hier: Home > Archiv > Archiv 2010 > Ein Fluss, zwei Räder und die Himmelsscheibe

Ein Fluss, zwei Räder und die Himmelsscheibe

Lauftreff Bruchenbrücken fährt zum neunzehnten Mal los!

Radtour LuftreffAuch in diesem Jahr hieß es Anfang Juni wieder, die Beinmuskel zu strapazieren. Zum neunzehnten Mal startete der Lauftreff Bruchenbrücken, eine Unterabteilung des SV 1919 Bruchenbrücken, mit dem Drahtesel. Es ging erstmals in das frühere andere Deutschland. Ziel war der Unstrut-Hainich-Kreis mit dem gleichnamigen Radweg, ein Landkreis im Nordwesten von Thüringen, der obendrein der Partnerkreis des Wetteraukreises ist. Das Team mit 13 Mann startete am 3. Juni morgens um 6:00 Uhr, nachdem am Vortag die Fahrräder auf einen Anhänger montiert wurden. Nach Ankunft in Mühlhausen ging es sofort auf die Strecke, die über Bad Langensalza nach Sömmerda führte. Mit Bad Langensalza wurde zudem die Partnerstadt von Bad Nauheim besucht. Der Ausbauzustand des Unstrut-Radwanderweges ist unterschiedlich und reicht von neu angelegten asphaltierten Abschnitten über Wege in wassergebundener Bauweise bis hin zu einigen Landwirtschaftswegen. Der Großteil des Unstrutradweges ist aber sehr gut fahrbar. Aus diesem Grunde wurde sehr früh das Etappenziel des ersten Tages erreicht. Am zweiten Tag ging es in Richtung Nebra. 80 weitere Kilometer standen auf dem Plan in die Stadt, in der 1999 die so genannte „Himmelsscheibe“ gefunden wurde. Die Himmelsscheibe von Nebra ist eine Bronzeplatte aus der Bronzezeit mit Applikationen aus Gold, die offenbar astronomische Phänomene und Symbole religiöser Themenkreise darstellt. Sie gilt als die weltweit älteste konkrete Himmelsdarstellung und als einer der wichtigsten archäologischen Funde aus dieser Epoche. Gefunden wurde sie am 4. Juli 1999 von Raubgräbern in einer Steinkammer auf dem Mittelberg nahe der Stadt Nebra in Sachsen-Anhalt. Seit 2002 gehört sie zum Bestand des Landesmuseums für Vorgeschichte Sachsen-Anhalt in Halle. Nach Besuch des Schlosses ging es mit einem Busunternehmen zurück nach Mühlhausen. Abgeschlossen wurde diese 19. Radtour des Lauftreff Bruchenbrücken mit einem Besuch der Wartburg in Eisenach. Ohne größere Schäden an Rad und Reiter wie z.B. Luftverlust konnte diese Tour erfolgreich zu Ende gebracht werden.
Das Bild zeigt die komplette Teilnehmermannschaft vor einem Replikat der Himmelsscheibe am Ziel in Nebra.

20.06.2010 Thomas Bopp