Sie sind hier: Home > Archiv > Archiv 2013 > Kindersitzung des FC Bärenschweiz 1986 e.V.

Kindersitzung des FC Bärenschweiz 1986 e.V.

Glanz und Glamour mit Brangelina und Psy Müller

Vor einer Hollywood reifen Kulisse, welche Heike Gröschl in monatelanger Arbeit perfekt gestaltet hatte, traf sich am Sonntagmittag der Nachwuchs des FC Bärenschweiz zur Kindersitzung.

Crazy ChickenSouverän führte letztmalig Sascha Jüngling, der am Ende mit Wunderkerzen zu den Klängen von "Time to say good bye" verabschiedet wurde, mit seiner reizenden Assistentin Nina Hütter durch das Programm. Dieses wurde traditionell von den Crazy Chicken unter Leitung von Larissa und Samantha Maier mit einem Gardetanz eröffnet.

Passend zum Thema Hollywood erschien in diesem Jahr kein Prinzenpaar, sondern das Glamourpaar Angelina Jolie (Sina Scheer) und Brad Pitt (Paul Schreitz), die dem Original täuschend ähnlich waren. Sie nahmen dem Publikum den Faschingseid ab und gaben so einiges aus ihrem glamourösen Leben zum Besten.

Unter Leitung von Seline Gröschl kamen die Tanzminis in Baströckchen auf die Bühne und zeigten einen schnuckeligen hawaiianischen Tanz. Als feurige Zigeunerinnen wirbelten die Sweet Girlies in ihren knallroten Kostümen über die Bühne (Leitung Ina Best). Ein Höhepunkt war danach der Auftritt von "Psy" Jan Müller der im schwarzen Anzug mit getönter Brille seine Sexy Ladies Luisa Appel, Lea Best, Lisa Möller, Anna Lena Pauli und Matilda Richter mitbrachte und mit dem Gangnam Style den Saal zum Toben brachte. Diese Leistung war um so höher zu bewerten, da die Kids den Auftritt unter Federführung von Luisa Appel selbst einstudiert hatten.

PsyRegina Abend und Marion Bergmann von der städtischen Kita Regenbogen hatten wieder eine Vielzahl von Kindern zusammen getrommelt und zeigten einen bunten Regenbogentanz, bei dem alle im Saal zum Mitmachen animiert wurden.

Die beiden Büttenprofis Isabell Meyer und Annika Hütter lieferten sich einen wortgewandten Schlagabtausch zum Thema Hollywood, bevor das Funkenmariechen Luisa Appel mit einem modernen Funkentanz, den Larissa Maier erst vor 10 Tagen mit ihr einstudiert hatte, über die Bühne wirbelte.

In der Pause konnten sich die Erwachsenen am reichhaltigen Kuchenbuffet oder mit Waffeln stärken und die Kinder hatten wie immer Spaß bei der Reise nach Jerusalem.

Sascha Jüngling und Nina HütterDie Sweet Girlies (Leitung Ina Best) zeigten, dass in Bruchenbrücken schon im jungen Alter mit dem Gardetanzen begonnen wird und bekamen den verdienten Applaus für ihren Radetzky Marsch. Dass die Kita-Kinder nicht nur Tanzen sondern auch Singen können, bewiesen sie bei ihrem Gesangsauftritt. Ob als Heidi, Biene Maja, Bob der Bobmeister, Pippi Langstrumpf, der kleine rote Traktor oder Pumuckel uvm. Alle diese Lieder wurden unter musikalischer Begleitung von Regina Abend, Marion Bergmann und Michael Offermann live gesungen, wofür die Kinder einen dicken Applaus erhielten und die Fotoapparate glühten.

Mit ihrem stilechten Chanson à la Hollywood fegten die Tanzmäuse unter Leitung von Carmen Klug über die Bühne und zeigten eine oscarreife Leistung. Krönender Abschluss eines unterhaltsamen Programms waren die Crazy Chicken, die sich wieder einmal selbst übertrafen. Bei ihrem James-Bond-Tanz stimmte vom fantastischen Roulette-Kostüm (Styling Rosemarie Medinger) bis zu den Schrittkombinationen (Larissa und Samantha Maier) sowie sämtlichen Zubehörs einfach alles und der tosende Applaus vom Publikum war der Dank für diesen einzigartigen Auftritt.

Zum großen Finale versammelten sich traditionell alle Mitwirkenden und Verantwortlichen auf der Bühne und verabschiedeten sich mit dem Fliegerlied vom "roten Teppich" aus Hollywood.

06.02.2013 Yvonne Richter

Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen