Sie sind hier: Home > Archiv > Archiv 2013 > Freiwillige Feuerwehr Bruchenbrücken Jahresrückblick 2012

Freiwillige Feuerwehr Bruchenbrücken

Jahresrückblick 2012

Das Jahr 2012 war für die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr in Bruchenbrücken Anfangs ein "normales" Jahr mit kleineren Einsätzen. In der zweiten Jahreshälfte wurden wir aber zu zwei außergewöhnlichen Einsätzen gerufen. Zum einen in die brennende Fasshalle in der Friedberger Altstadt und zum Absturz zweier Kleinflugzeuge in Wölfersheim, wo die Feuerwehren der Stadt Friedberg im Einsatz waren, weil die ersten Meldungen von einem Absturz in der Nähe von Dorheim ausgingen.

Flächenbrand

Insgesamt waren es 13 Einsätze, 10 Feuer und 3 Technische Hilfeleistungen. Ansonsten absolvierten wir unser umfangreiches Ausbildungsprogramm, das sich in Ausbildungseinheiten in Bruchenbrücken, gemeinsame Einheiten mit den anderen Stadteilen und Lehrgänge im Wetteraukreis und an der Landesfeuerwehrschule in Kassel aufteilte.
Besondere Ausbildungseinheiten wurden für die Atemschutzgeräteträger angeboten. Es stand ein Ausbildungscontainer für die Heißausbilung zur Verfügung. Aber auch sonst gab es viel zu tun. So haben wir zum Beispiel am Feuerwehrhaus die Fassade gestrichen. Kurz vor den Sommerferien besuchte die Vorschulgruppe der KITA Regenbogen das Feuerwehrhaus Bruchenbrücken. Hier wurde den Kindern mit Spielen und verschiedenen Vorführungen spielerisch das Thema Feuer und Feuerwehr nähergebracht. MotorradbrandIm Rahmen des 150 jährigen Bestehens der Kernstadtwehr haben wir an verschiedenen Feierlichkeiten teilgenommen, unter anderem am Zapfenstreich in der Burg.
Das Mannschaftstransportfahrzeug, ein LT 28, Baujahr 1992, sollte ausgetauscht werden. Hier wurde in der zweiten Jahreshälfte, zusammen mit dem Brandschutzsachbearbeiter Lothar Müller, eine Ausschreibung ausgearbeitet. Nach Auswertung der Angebote wurde das Fahrzeug bestellt. Es handelt sich um einen Ford Transit mit Hochdach, der von einem Autohaus aus Alzenau geliefert wird. Das Fahrzeug wird voraussichtlich im Januar geliefert und dann zu einem Feuerwehrfahrzeug umgerüstet, so dass wir das Fahrzeug noch in der ersten Jahreshälfte 2013 in den Dienst stellen können. Auf der Vereinsseite haben wir die Absicherung des Faschingszuges in Friedberg unterstützt und im Mai einen Aktionstag an der Mehrzweckhalle veranstaltet. Hier haben wir über unsere Tätigkeiten mit einer Fahrzeugausstellung, verschiedenen Vorführungen und einer Übung der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung informiert. Als Besonderheit haben wir die Übung der Einsatzabteilung, es handelte sich um ein Feuer im Umkleidebereich der Mehrzweckhalle, ganz langsam und moderiert vorgeführt, es wurde also jeder Handgriff genau erklärt. FFBAn verschiedenen Informationsständen konnte man sich über Löschspraydosen und Brand- und Rauchmeldesysteme informieren. Leider spielte das Wetter nicht mit, so dass nur wenige Besucher den Weg zu uns fanden.
Im August veranstalteten wir wieder in und um das Feuerwehrhaus unseren samstäglichen Grillnachmittag und am Sonntag den musikalischen Frühschoppen. Hier wurde am Samstagmittag die traditionelle Erbsensuppe angeboten. Zur Kaffeezeit lockte ein umfangreiches Küchenbuffet und am Abend konnte man sich Spezialitäten vom Grill schmecken lassen. Selbstverständlich konnte auch der Durst an der Getränketheke gestillt werden, was diesmal bei fast 40 Grad im Schatten auch nötig war. Die Kinder wurden mit verschiedenen Spielen, einem Maltisch und natürlich einer Hüpfburg bestens unterhalten. Aber auch die Ausstellung des Löschgruppenfahrzeuges mit seiner Ausrüstung ist ein interessanter Anlaufpunkt. Ab acht Uhr öffnet dann die Cocktailbar ihre Pforten, in der verschiedene alkoholische und alkoholfreie Cocktails probiert werden können. Auch in diesem Jahr gab es hier wieder einen großen Ansturm von den gut eingespielten Cocktailmixern zu bewältigen. Am Sonntagmorgen spielte der Musikzug der Feuerwehr Niddatal auf. Zum Mittagstisch wurden diesmal Schnitzelvariationen angeboten. Auch an diesem Tag waren wieder Temperaturen weit über 30° C zu verzeichnen, was sich auf den Besuch natürlich ausgewirkt hat. Trotzdem kann die Veranstaltung als voller Erfolg gewertet werden. Die Mannschaft der Einsatzabteilung, unterstützt durch die Kameraden der Ehren- und Altersabteilung und Jugendfeuerwehren und natürlich die Ehefrauen und Partner der Kameraden tragen zum Gelingen dieser Veranstaltung bei.
JugendIm November unterstützten wir die KITA Regenbogen bei ihrem St. Martinsumzug. Hier haben wir ein großes Lagerfeuer in der Steinrutsch entzündet, um die Kinder, die vom Steg zur Steinrutsch wanderten schon mit einem brennenden Feuer zu empfangen. Hinterher haben wir das Feuer natürlich auch wieder ordnungsgemäß gelöscht. Zum zweiten Mal haben wir uns am lebendigen Adventskalender beteiligt. Am 19. Dezember wurde die Episode der Hirten am Feuer gezeigt und anschließend konnte man sich im Feuerwehrhaus bei Würstchen und Feuerwehrzangenbowle aufwärmen.
Auch die Jugendfeuerwehr war wieder aktiv. Beim feuerwehrtechnischen Wettbewerb konnten unsere Kids den 2. Platz erringen, beim Seifenkistenrennen den 3. Platz. Außerdem stand auch wieder ein Zeltlager auf dem Programm. Das Jahr wurde mit der großen Abschlussübung und der Weihnachtsfeier beschlossen. Wir laden alle Mitbürger ein, uns bei unseren Aktivitäten im Jahr 2013 zu besuchen und zu unterstützen. Die Jugendfeuerwehr übt außer in den Ferien immer freitags von 18:00 bis 19:30 Uhr. Die Einsatzabteilung trifft sich nach ihrem Ausbildungsplan, den man auf www.feuerwehr-friedberg.net im Downloadbereich findet.

27.01.2013 Christoph Meyer

Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen