Sie sind hier: Home > Archiv > Archiv 2014 > FCB-Kickerturnier 2014

Sport, Spiel, Spannung!

Der Sportverein richtete sein Kickerturnier im Vereinsheim aus.

KickerturnierAm 18.01.2014 war es wieder soweit, 12 gemischte Teams kämpften um den Sieg bei der mittlerweile schon traditionellen Veranstaltung.
Für die Durchführung waren Helmut Kreich und Tochter Diana zuständig.
Die Bewirtung übernahm Heinz Kniss.
Gespielt wurde an 2 Tischen.

Zunächst wurden die beiden Gruppen ausgelost.
Gruppe A                      Gruppe B
A1 Sabine – Wolfgang     B1 Karola - Josef
A2 Silvia – Mark             B2 Alex - Michael
A3 Diana – Alexander      B3 Karina - Volker
A4 Petra – Eberhard       B4 Steffi - Kai
A5 Jaqueline – Reiner      B5 Dagmar - Rolf
A6 Lisa - Harald             B6 Michelle – Rüdiger
In der Vorrunde spielten in den jeweiligen Gruppen Jeder gegen Jeden.
Dabei entwickelten sich spannende und attraktive Begegnungen, die auch von vielen Zuschauern verfolgt wurden.

In der B – Gruppe fiel die Entscheidung recht klar aus.
Hier setzten sich Karola/Josef mit 15 Pkt. + 15 Toren, gefolgt von Alex/Michael 9 Pkt.+ 3 Toren, Michelle/Rüdiger ebenfalls 9 Pkt. – 5 Toren und Karina/Volker 6 Pkt. – 3 Toren durch. Dahinter folgten Dagmar/Rolf 3 Pkt. – 5 Tore und Steffi/Kai 3 Pkt. -11 Tore

Die A – Gruppe machte es besonders spannend, lagen doch nicht weniger als 5 Mannschaften mit 9 Punkten gleichauf.
Hier musste nun das Torverhältnis die Entscheidung bringen.
Gruppensieger wurden Petra/Eberhard mit 9 Pkt. + 9 Tore.
Dahinter platzierten sich Diana/Alex 9 Pkt. + 6 Tore, Lisa/Harald 9 Pkt. + 2 Tore.
Bei gleicher Tordifferenz, aber einem mehr erzielten Treffer konnten sich Sabine/Wolfgang gegen die Sieger der beiden letzten Jahre, Mark Schuld und seiner Partnerin Silvia, durchsetzen.
Die weiteren Platzierungen: Silvia/Mark 9 Pkt. + 1 Tor, Jaqueline/Reiner 0 Pkt.
Bevor die Zwischenrunde begann, wurden die Spiele um die Plätze 9 -12 ausgetragen.
Den 9. Platz belegten Silvia und Mark vor Jaqueline und Reiner als 10.
Rang 11 erspielten Dagmar und Rolf vor Steffi und Kai als 12.

Zwischenrunde!
Folgende Paarungen ergaben sich für die Zwischenrunde:
Petra/Eberhard – Karina/Volker 6:3
Diana/Alex – Michelle/Rüdiger 6:0
Lisa/Harald – Alex/Michael 5:6
Sabine/Wolfgang – Karola/Josef 4:6
Die Unterlegenen aus diesen Begegnungen spielten nun um den Einzug in die Platzierungsspiele.
Karina/Volker setzten sich mit 6:3 gegen Sabine/Wolfgang durch und standen somit im Spiel um Platz 5/6 gegen Michelle und Rüdiger, die sich ihrerseits gegen Harald und Lisa behaupteten.

Im Spiel um Platz 7/8 hatten Lisa und Harald die Nase vorn.
Sie siegten in 2 Gewinnspielen mit 6:5, 3:6 und 6:2 gegen Sabine und Wolfgang
In der Begegnung um die Plätze 5/6 machten Michelle/Rüdiger die Sache in 2 Spielen mit 6:3 und 6:4 klar und verwiesen Karina und Volker auf den 6. Platz

Zwischenrunde Teil 2
Nun ging es um den Einzug ins Finale!
Karola und Josef trafen auf Petra und Eberhard. Mit 6:2 ging der Sieg an Petra und Eberhard. In der zweiten  Halbfinalbegegnung Diana und Alex gegen Alex und Michael erreichten mit 6:1 Diana und Alex das Finale.

Spiel um Platz 3
Karola und Josef oder Alex und Michael, wer würde am Ende die Nase vorne haben und das kleine Finale für sich entscheiden?
Mit 6:1 und 6:2 waren schließlich Karola und Josef erfolgreich und belegten den 3. Platz.
Platz 4 ging an Alex und Michael (Schuld), der damit das Familienduell für sich entscheiden konnte.

Finale
Nun erreichte die Spannung ihren Höhepunkt.
Im Finale standen sich 2 Hochkaräter gegenüber, Petra und Eberhard gegen Diana und Alexander.
Beide Teams hatten sich überzeugend den Weg ins Finale gebahnt und alle Augen waren auf sie gerichtet.
Im ersten Spiel waren Diana und Alexander mit 6:3 siegreich.
War das schon die Vorentscheidung, oder konnten Petra und Eberhard noch dagegen halten?
Mit 6:2 erzwangen sie ein drittes Spiel und trieben die Spannung auf die Spitze.
Würden die Nerven mitspielen, war noch genug Konzentration vorhanden?
Das Turnier lief nun schon seit mehreren Stunden und die Finalteilnehmer hatten 7 Spiele bewältigt.
Nach hartem Kampf konnten sich letztendlich Diana und Alexander mit 6:3 gegen Petra und Eberhard durchsetzen und den Pokal aus den Händen des 1. Vorsitzenden Helmut Kreich in Empfang nehmen.

An dieser Stelle sei noch einmal allen Beteiligten gedankt, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.

16.03.2014 Wolfgang Leinweber Foto: Mark Schuld

Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen