Sie sind hier: Home > Archiv > Archiv 2014 > FCB - Kindersitzung

FC  Bärenschweiz 1986 e.V. - Kindersitzung

Helene Fischer zu Gast im Orient

FCB KindersitzungIn den Orient wurden die Gäste in der vollbesetzten Mehrzweckhalle am Sonntagnachmittag entführt. Wieder einmal war es den Verantwortlichen gelungen, ein buntes Programm auf die Beine zu stellen und die Kinder wurden für ihre tollen Auftritte mit viel Applaus belohnt. Jede der zahlreichen Tanzgruppen, die von Zeremonienmeister Joel-Fabio Petry auf die Bühne geführt wurden, durfte sich über die verdiente Zugabe freuen. Gekonnt führten erstmals Nina Hütter und Jana Klug sehr reizend durch das Programm, welches die Crazy Chicken unter Leitung von Larissa und Samantha Maier mit einem schnittigen Gardetanz zu dem Titel „Atemlos“ eröffneten, was sofort für eine prächtige Stimmung in der orientalischen Narrhalla sorgte. Paul Schreitz und Sina Scheer glänzten als Scheich Kara Ben Nemsi mit seiner Frau Nummer sieben Suleika. Die beiden nahmen dem Publikum den Faschingseid ab und beschlossen, auch im Orient künftig Fasching zu feiern. Das Funkenmariechen der Ossemer Wäldcheskappe Janine Breunig  hatte in den Weihnachtsferien einen beeindruckenden Solotanz einstudiert und wurde dafür mit einer Rakete belohnt. Die von Seline Gröschl betreuten Minis gefielen mit ihrem orientalischen Tüchertanz und zeigten, dass man auch mit 5-7 Jahren schon ordentlich die Hüfte schwingen kann. Als „Depp von der Klass“ stiegen Isabell Meyer, Anika Hütter und Paula Clausen in die Bütt und verlegten bei ihrem Vortrag Friedberg kurzerhand nach Amerika und den Vogelsberg nach Asien. Die Lacher hatten sie damit auf ihrer Seite. Elena Rao zeigte sich bei ihrem Solotanz (Einstudierung Larissa Maier) als würdige Vertreterin von Funkenmariechen Luisa Appel, die aufgrund ihres schweren Unfalls leider kein Solo tanzen konnte. Matilda Richter und Elisabeth Lederer wagten sich als Jeannie und ihr Flaschengeist erstmals in die Bütt und machten ihre Sache sehr gut. Mit den Sweet Girlies hatte Ina Best einen traditionellen Gardetanz einstudiert. Nach dem Erfolg im letzten Jahr ließ es sich Jan Müller nicht nehmen als „Psy“ mit seinen Sexy Ladies Lea Best, Anna-Lena Pauli, Matilda Richter und Luisa Appel, die auch für die Choreografie verantwortlich war, erneut eine fetzige Sohle aufs Parkett zu legen. FCB KindersitzungIn der Pause stärkten sich die Besucher bei Kuchen und Waffeln, während die Kinder aller Altersklassen von Regina Abend zur Spielerunde auf die Bühne gebeten wurden. Hier gab es wieder Süßigkeiten für alle und tolle Preise für die Erstplatzierten. Die Garde der Ossemer Wäldcheskappe bekam in Bruchenbrücken Asyl und für ihren von Sabine Breunig und Marion Storm einstudierten Tanz viel Applaus. Höhepunkt des Tages war der Auftritt von Luca Adam, der Helene Fischer täuschend echt imitierte und dabei sein von Mutter Sandra geerbtes närrisches Talent eindrucksvoll unter Beweis stellte. Passend zum Motto hatte Carmen Klug mit ihren Tanzmäusen einen orientalischen Tanz einstudiert, der beim Publikum ebenso gut ankam wie der Piratentanz der Sweet Girlies, für den Ina Best verantwortlich zeichnete. Krönender Abschluss waren einmal mehr die Crazy Chicken, für die sich Larissa und Samantha Maier erneut einen einzigartigen Tanz ausgedacht hatten. In ihren von Rosemarie Medinger genähten Kostümen inszenierten die „Haremsdamen“ eine bravouröse Show und bildeten damit den Abschluss eines gelungenen Nachmittags. Zum Finale versammelten sich alle Mitwirkenden und Verantwortlichen auf der Bühne und setzten mit dem Fliegerlied ein Ausrufezeichen unter eine gelungene Veranstaltung.

26.02.2014 Yvonne Richter

 
Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen