Sie sind hier: Home > ArchivArchiv 2015 > Arbeiten an Ortsumgehung Wöllstadt sind im Plan

Arbeiten an Ortsumgehung Wöllstadt sind im Plan

B 3 / B 45: Vier Brückenbauwerke von zehn sind fast fertiggestellt

Die Bauarbeiten zur Ortsumgehung Wöllstadt verlaufen weiterhin planmäßig: Zwischen Ober-Wöllstadt und Nieder-Wöllstadt entstehen auf der östlichen Seite der B 3 drei neue Brückenbauwerke für die Ortsumgehung. So sind mittlerweile die Brücken "Überführung Stadtweg", "Überführung Zum Rath" sowie "Überführung Eselsweg" fast fertiggestellt. Die Brücke „Überführung
Wartweg“ ist bereits seit 2013 fertig. Insgesamt müssen für die Ortsumgehung zehn neue Brücken gebaut werden.

Auch die Arbeiten an der Brücke über die Bahnschienen haben im Februar 2015 begonnen. Derzeit laufen dort die Verbauarbeiten unter anderem in der Nähe der Gleise der DB-Strecke.

Bei vier weiteren Brückenbauwerken haben die Gründungsarbeiten begonnen. Die "Unterführung B 3 alt", Die "Unterführung B 3 neu", die "Überführung Friedberger Straße und Rosbach" sowie die "Unterführung Lachengraben" werden voraussichtlich Mitte 2016 fertiggestellt sein.

Die Ortsumfahrung soll voraussichtlich Ende 2016 für den Verkehr freigegeben werden. Letzte Arbeiten an den Knotenpunkten nördlich von Ober-Wöllstadt und südlich von Nieder-Wöllstadt (L 3204) sollen im Frühjahr 2017 absolviert werden.

Presseinformation, Hessen Mobil vom 28.05.2015

Verbraucherinformationen

Verbraucherinformationen